Suche
Generic filters

Online-Training zum Thema Welpe & Junghund auf Tiertraining.tv

Endlich ist es so weit. Nach langer Überlegung darf dein Welpe nun endlich zu dir in sein neues Zuhause ziehen.

Kurse

113 min

|

Trainingsziele schnell und zuverlässig erreichen

Trainer: Katja Frey

Im Hundetraining wünschen sich meistens alle Beteiligte, dass die gesteckten Trainingsziele möglichst schnell erreicht werden.

25,00 *Details

1320 min

|

Welpenkurse leiten – Gesamtpaket

Trainer: Celina del Amo

Die komplette Modulreihe „Welpenkurse leiten“ besteht aus insgesamt neun Modulen und über 22 Stunden mit einem Preisvorteil von 73,- Euro.

399,00 *Details

922 min

Welpenkurse leiten – Kernmodule

Trainer: Celina del Amo

Die Kernmodule „Welpenkurse leiten“ bestehen aus insgesamt fünf Modulen über 15 Stunden mit einem Preisvorteil von 27,- Euro.

289,00 *Details

79 min

Welpenkurse leiten – Einführungsmodul

Trainer: Celina del Amo

In diesem kostenlosen Einführungsvideo möchte ich Sie einladen, das "Für und Wider" von Welpenkursen kritisch zu hinterfragen.

GRATIS*Details

193 min

Welpenkurse leiten – Kursplanung (Kernmodul)

Trainer: Celina del Amo

Welche rechtlichen Pflichten müssen wir als Trainer erfüllen und welche Sicherheiten sollten wir vom Halter einfordern?

79,00 *Details

231 min

|

Welpenkurse leiten – Kursgestaltung (Kernmodul)

Trainer: Celina del Amo

In diesem Modul gibt es Antworten auf viele Fragen zum Thema Kursgestaltung.

79,00 *Details

185 min

|

Welpenkurse leiten – Info-Themen (Kernmodul)

Trainer: Celina del Amo

Welpen lernen schnell und eifrig. Wichtige Themenbereiche der Hundehaltung und Hundeerziehung werden im erklärt.

79,00 *Details

235 min

|

Welpenkurse leiten – Gehorsamstraining (Kernmodul)

Trainer: Celina del Amo

Welpen lernen schnell und eifrig. Dies kann man sich für Gehorsamsübungen zunutze machen.

79,00 *Details

145 min

|

Welpenkurse leiten – Gehorsamsstrategien (Sondermodul)

Trainer: Celina del Amo

Die hier vorgestellten Übungen sind geeignet, Verhaltensweisen zu schulen, typischen Problemen zu lösen.

39,00 *Details

63 min

|

Welpenkurse leiten – Häusliches Management (Sondermodul)

Trainer: Celina del Amo

Folgende Themen werden genauer angeschaut: Das Handling des Hundes, Einsatz von Lob und Strafe im Alltag und vieles mehr.

39,00 *Details

61 min

|

Welpenkurse leiten – Tierarzttraining (Sondermodul)

Trainer: Celina del Amo

In diesem Modul wird genau besprochen, wie Stress auf Seiten des Hundes und des Hundehalters minimiert werden kann.

39,00 *Details

100 min

Welpenkurse leiten – Sorgen und Nöte (Sondermodul)

Trainer: Celina del Amo

Die häufigsten Fragen werden angesprochen und entsprechende Informationen und Lösungsansätze vorgestellt.

39,00 *Details

345 min

|

Welpen-Training

Trainer: Imke Niewöhner

Der Onlinekurs richtet sich an Hundesportler, die ihrem Welpen einen freudigen Start in das „Sportler-Leben“ ermöglichen wollen.

34,90 *Details

450 min

|

Besondere Aspekte beim Training mit Welpen

Trainer: Katja Frey

In diesem Kurs wird erklärt, wie eine optimale Welpenfrühförderung gestaltet werden kann.

39,90 *Details

100 min

|

Fit auf 4 Pfoten

Trainer: Imke Niewöhner

Jeder aktiv im Hundesport geführte Hund sollte in den Grundlagenbereichen Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer trainiert werden.

24,00 *Details

Podcasts

Blog

Ein Welpe / Junghund zieht ein …
Endlich ist es so weit. Nach langer Überlegung darf dein Welpe und Junghund nun endlich zu dir in sein neues Zuhause ziehen. Das ist für dich als frisch gebackener Hundebesitzer sehr aufregend, aber erst recht für den Welpen.
Mindestens 8 Wochen alt!
Er ist nun mindestens 8 Wochen alt und wird in seinem jungen Alter erstmals seiner gewohnten Umgebung, seinen Geschwistern und seiner Mutter entrissen.

Das alleine kann einen schon umhauen, aber hinzu kommt ja noch, dass man sich an eine komplett neue Umgebung, an neue Lebenspartner und ein ganz neues Zusammenleben gewöhnen muss.

Das im Ganzen ist schon wirklich beeindruckend und aus diesem Grund, sollten wir den Welpen erstmal mit viel Liebe und Geduld willkommen heißen und ihn ganz in Ruhe ankommen lassen.
Die erste Woche im neuen Zuhause sollte wirklich ganz entspannt ablaufen.
Das bedeutet, dass der Welpe erst einmal Zeit bekommt seine neue Familie und die neue Umgebung kennen zu lernen und zwar in seinem eigenem Tempo. Ihr als neue Besitzer nehmt euch viel Zeit, um den Hund zu beobachten und kennen zu lernen.

Nutzt die ersten gemeinsamen Tage, um viel miteinander zu schmusen, zu spielen und gemeinsam „Haus und Hof“ zu erkunden. Hier reicht es aber völlig, den Welpen vorerst auf wenige Räume zu beschränken – ein großes Haus oder eine große Wohnung mit vielen Zimmern können die Kleinen erstmal ganz schön überfordern.
Keine Welpen-Party!
Auf keinen Fall sollten alle Verwandten und Freunde in der ersten Woche zu euch kommen, um das neue Familienmitglied zu begutachten. Diese Zeit des Kennenlernens gehört allein euch und so viele fremde Menschen würden dem Kleinen zusätzlichen Stress bereiten.
Macht euch auch keinen Stress was das Training mit dem Welpen angeht.
Euer Welpe muss in den ersten Tagen nach dem Einzug auf keinen Fall schon Sitz und Platz o.ä. lernen. Euer Welpe muss vorerst mal lernen, wie das Zusammenleben mit euch aussieht und mit Sicherheit wird er auch schon erste Grenzen kennen lernen müssen.

Grundsätzlich geht es in den ersten Wochen erst einmal darum, einander kennen zu lernen und eine Bindung zueinander aufzubauen, gleichzeitig aber auch schon einige Grenzen aufzuweisen.

Ihr könnt tolles Verhalten, das euer Welpe zeigt häufig loben und belohnen. Dann zeigt er dieses Verhalten demnächst häufiger. Gleichzeitig solltet ihr dafür sorgen, dass der Welpe unerwünschtes Verhalten möglichst nicht zeigen muss, in dem ihr z.B. Dinge an die er nicht ran darf wegpackt.

Das verhindert auch, dass ihr in eine ständige „Diskussion“ mit eurem Hund verfallt. Nichtsdestotrotz muss euer Welpe natürlich auch lernen, dass manche Dinge einfach tabu sind. Hier heißt es aber eben sehr konsequent sein, also nicht ständig das „tabu“ wiederholen ohne das eine Handlung folgt. Zum Beispiel den Hund von der Sache wegholen und ihn anderweitig beschäftigen.
Die weite Welt gemeinsam entdecken.
Erst nach 1 bis 2 Wochen Eingewöhnungszeit kann man dann nach und nach beginnen mit dem Welpen die große, weite Welt gemeinsam möglichst positiv zu erfahren.

Der Hund sollte dann also immer häufiger an alle möglichen Alltagssituationen und an viele verschiedene Menschen herangeführt werden. Hier ist das positive Erfahren des Ganzen aber der wichtigste Punkt.

Überfordert euren Welpen nicht, sondern mutet ihm alles in angemessenem Maße zu. Was dieses Maß ist, bestimmt euer Welpe, also beobachtet ihn aufmerksam und entscheidet dann.